Dienstag, 21. November 2017

Sonntag, 5. November 2017

Experimente zum Thema Klimaschutz

Aktion „KlimaTeens“ - Experimente zum Thema Klimaschutz


Das Projekt „KlimaTeens“, durchgeführt von einer Dozentin der EnergieAgentur, weckte Spaß und Forschergeist bei den Schülerinnen und Schüler der Stufe 7.
Unterschiedliche Experimente mit Kunststoffen animierten zum Staunen, Selbstentdecken und Nachforschen und regten die Schüler und Schülerinnen an, über das Thema Klimaschutz und über unsere zukünftige Versorgung mit Rohstoffen nachzudenken.


Die heutigen modernen Kunststoffprodukte werden überwiegend aus dem wertvollen,
fossilen Energieträger Erdöl gefertigt, der nach Prognosen in ca. 40 bis 60 Jahren als Rohstoff nicht mehr zur Verfügung steht. Zudem setzen wir ihn auch noch als Energieträger für unsere Treibstoffe (Benzin und Diesel) ein und nutzen ihn zur Stromerzeugung und insbesondere zur Bereitung von Warmwasser und Heizwärme. Kunstsoff ist zu einem der wichtigsten Werkstoffe unserer Zeit geworden, jedoch birgt die unachtsame Beseitigung und auch die Herstellung und Wiederverwertung große Gefahren für Umwelt und Gesundheit. Drei Viertel des Mülls in unseren Meeren besteht aus Kunststoffen, die Jahrhunderte benötigen um sich zu zersetzen. Während dieser Zeit sind bereits Tausende von Seevögeln und Meereslebewesen gestorben, weil sie diese mit der Nahrung aufgenommen haben oder sich in Netzen und Kunststofffäden verwickelt haben.



Mikroplastik in Kosmetikprodukten kann durch Aufschlämmen und Filtrieren nachgewiesen werden.

   
Aus geschmolzenem Kunststoff (zerkleinerte PET-Flaschen) können lange Fäden gezogen werden. Hieraus entstehen in der Industrie Fleecestoffe.

Hiltrud Müller 

Montag, 9. Oktober 2017

Kraft

Physik in Stufe 9: Kräfte


Mit die Federwaagen wird ein Kräftedreieck aufgebaut.


Donnerstag, 28. September 2017

Dienstag, 5. September 2017

News zum Schuljahresstart

Im neuen Schuljahr steht das Thema "Automation" im Technikkurs 9 an, das anhand elektronischer Schaltungen im Unterricht umgesetzt wird.
Als Einstiegsübung in das Thema "Elektronik" wird zunächst eine LED-Schaltung erstellt.



Freitag, 7. Juli 2017

News zum Schuljahresende

Bericht des MINT-Koordinators
zum Schuljahresende

Im Bereich der MINT-Förderung wurden im vergangenen Schuljahr i. W. folgende Maßnahmen durchgeführt bzw. in die Wege geleitet:

  1. Neuorganisation des Technikraumes
Mit vereinten Kräften wurden Lagerbereiche für Maschinen, Geräte , Schülerarbeiten und Verbrauchsmaterialien vom Technikkollegium neu organisiert. Alle Maschinen und Geräte wurden einer Prüfung durch externe Fachfirmen unterzogen. Einiges wurde entsorgt, anderes instandgesetzt oder ersetzt, v.a. im Bereich der Holzbearbeitung. Die Erneuerung der elektrischen Anlage inkl. Sicherungskasten war bereits während der letzten Sommerferien erfolgt. Ein großes Schwerlastregal wurde von Herrn Esser erstellt. Auszuhängende Betriebsanweisungen wurden aktualisiert und Maschinenführerscheine wurden eingeführt. Das Classroom-Management wurde vervollständigt.

  1. Neuanschaffungen

Durch das landesweite Programm „Schule 2020“ sowie durch eine neu vereinbarte Unterstützung des Schulträgers erfährt der MINT-Bereich eine nachhaltige finanzielle Unterstützung:

a) Für den Informatikbereich werden neue PCs in Klassenstärke installiert.

b) Zahlreiche Maschinen und Geräte, aber auch Verbrauchsmaterialien, konnten und können nun in zufriedenstellender Menge und Qualität beschafft werden, sodass die MINT-Fächer, allen voran zunächst der Technik- und Physikbereich, eine Förderung erfahren. Als Neuzugänge sind ein Dickenhobel, eine Tiefziehmaschine, mehrere Poliermaschinen zur Kunststoffbearbeitung, Speziallampen zur Kleberhärtung, Akkuschrauber und mehrere Komplettausrüstungen zur Seifenherstellung zu vermerken.  Hochwertige Lötkolben, Decoupiersägen, Multimeter und Netzgeräte ergänzen die Auflistung.



  1. News: Externe Partner
Im Mathematikunterricht erhielten wir Besuch von Studenten des Hausdorff Centers for mathematics (siehe Post vom 24.6.)

Die Unterrichtseinheit "Klimakids" - Klimawandel und Erneuerbare Energien" wurde von einer Referentin des EneergieAgenturNRW in Stufe 6 durchgeführt. (siehe Post vom 4.4.)

Die AG "Industrielle Fertigungsprozesse" führte Exkursionen zur Fa. Inmatec Technologies und zur Fa. Kreutzer Elektrotechnik durch (Posts vom 18.1. und 9.3.)

Die KURS-Partnerschaft mit Procter & Gamble wird im nächsten Schuljahr intensiviert. Ein Auszubildender des Unternehmens wird regelmäßig als als fachliche Unterstützung zu Gast im praktischen Technikunterricht sein.

Die Zusammenarbeit mit dem Modellflugclub Swisttal wird in Form einer Flieger-AG im nächsten Schuljahr fortgesetzt. Zehn- bzw. Neunklässler werden, wie auch in diesem Schuljahr, den Kursleiter freiwillig unterstützen. 


4. News: Wettbewerbe

Auch in diesem Schuljahr hat die GVBS am Pangea-Wettbewerb teilgenommen (siehe Post vom 30.5.)

5. Sonstiges


Zum Schuljahresbeginn gingen die AGs "Elektrotechnik" und "Industrielle Fertigungsprozesse" an den Start.

6. Personalia


Neuer Fachvorsitzender der Fachkonferenz Arbeitslehre/Hauswirtschaft ist Herr Köchling, der zugleich Fachvorsitzender der Fachkonferenz Technik an der Tomburg-Realschule Rheinbach ist. Dadurch sind, z.B., bei Materialbestellungen, Synergieeffekte möglich.
Zur Verbesserung der Unterrichtsversorgung wird Herr Köchling im nächsten Schuljahr zum Physiklehrer fortgebildet.





Köchling,  07.07.17

Zum Schluss zwei beispielhafte Videos aus dem MINT-Unterricht:


Elektronikschaltung "Einbruchsicherung" (Köchling)


Einsatz einer neuen Decoupiersäge in der Kunststoffbearbeitung (Esser)




Dienstag, 4. Juli 2017

Neuanschaffungen

Im Zuge der MINT-Förderung ist es uns gelungen, den
Techniketat nachhaltig auf solidere Füße zu stellen, ohne die Eltern finanziell zusätzlich zu belasten - ein großer Erfolg!

Unser Dank gilt der Gemeinde Swisttal !


Nach und nach beschaffen wir nun Maschinen und Geräte,
hier die ersten Neuanschaffungen:


Aus dem Unterricht von Herrn Eßer:

Eine von mehreren neuen Decoupiersägen im Einsatz.




Aus dem Unterricht von Herrn Köchling:

Eine von mehreren neuen "Dritte Händen"
im Einsatz. Sie erleichtern das Arbeiten
an Platinenschaltungen, wo feinste Lötarbeiten
durchgeführt werden.